17.03.2017

PSG rechnet 2016 ab - das sportlich beste Jahr seit Vereinsneugründung - Markus Mohns löst Falko Dobbert als Schützenkönig ab
Der März ist immer der Monat, in dem die Jahreshauptversammlung der Privilegierten Schützengesellschaft zu Güstrow ( PSG ) stattfindet, so auch am 17.03.2017. Es berichteten der Vorsitzende, Frank Thiel, über das letzte Jahr und das vor uns liegende, der Schatzmeister, Falko Dobbert, über die Kosten und Erlöse und der Sportwart, Norman Neuenfeldt, ehrte, gemeinsam mit dem Vorsitzenden, die Besten der Vereinsmeisterschaften des vergangenen Jahres. Es wurde voller Freude daran erinnert, daß wir, wie auch in den Vorjahren, der erfolgreichste Verein auf der Deutschen Meisterschaft des Bundes Deutscher Sportschützen ( BDS ) waren. Kein Wunder, daß immer mehr Sportinteressierte zu uns finden - es ist eine Ehre, in Deutschlands erfolgreichstem Schützenverein Mitglied zu sein.

061 Kopie

Die Ehrung des Schützenkönigs ist immer ein Höhepunkt dieser Versammlung. Das 2016er Königsschießen entschied Markus Mohns für sich und er trägt nun für ein Jahr die schwere Königskette, die alle Namen auflistet, seitdem diese gute Tradition wieder aufgelebt ist . Der alte Vorstand wurde entlastet und ein "neuer" gewählt und es zeigte sich, daß der Vorstand, der den Verein nach außen vertritt, das vollste Vertrauen der Mitglieder genießt, denn alle Vorstandsmitglieder wurden, mit fast 100% der Stimmen, wiedergewählt; es gibt somit keinerlei Änderung in der Zusammensetzung, alles läuft perfekt. Wie auch in den Vorjahren, so ist die PSG auf klarem sportlichem Kurs; div. Meisterschaften ( Kreis-, Landes- und Deutsche - ) folgen in den nächsten Monaten und die Güstrower Leistungsträger arbeiten daran, daß sich die Erfolge der Vorjahre wiederholen.

Euer Pressewart


04.01.2017

Steel Challenge
Bei Steel Challenge wird ausschließlich auf runde oder rechteckige Stahlplatten geschossen. Eine Besonderheit hierbei ist, dass es keine Trefferzonen („Ringe" oder "Punkte") gibt, sondern - ähnlich dem Wurfscheibenschießen - nur zwischen Treffer und Fehler unterschieden wird. Es werden keine Klappscheiben verwendet, das heißt die Stahlplatten fallen nicht um, sondern die Treffer werden durch den akustischen („Pling“) und optischen Eindruck erkannt, der beim Einschlag des Geschosses auf der Stahlplatte entsteht.

image1
Die Wertung erfolgt ausschließlich über die Zeit, die der Schütze für den ordnungsgemässen Abschluss aller Teilübungen benötigt. In der Regel wird jede Teilübung wird von jeden Schützen 5 mal geschossen, wovon die 4 besten Durchgänge gewertet werden. In jedem Durchgang gibt es 5 zu beschießende Ziele, die in freier Reihenfolge zu treffen sind. Die Anzahl der abzugegebenen Schüsse unterliegt dabei keiner Einschränkung, das heißt nicht getroffene Ziele dürfen erneut beschossen werden. Ablauffehler werden bestraft, indem 3 Sekunden zur erreichen Zeit hinzuaddiert werden. Die maximale Zeit pro Durchgang beträgt 30 Sekunden. Die Zeit, die für die jeweiligen Durchgänge benötigt wird, wird elektronisch gemessen und bestimmt das Ergebnis; der Schütze mit der insgesamt geringsten Gesamtzeit gewinnt.
einen Link zu: http://www.bdslv4.de/sportprogramm/steel/steel.htm     dort ist vieles gut erklärt.
ein gutes Video: https://www.youtube.com/watch?v=bEbeSFLzha4
 
Viele Grüße

Frank Thiel

Copyright © 2015. All Rights Reserved.